Danke, TSV Lay


Die Ehrungen  der Stadtmeister und des Sportler des Jahres haben am 15.02.2018 bereits zum zehnten Mal in der Layer Legia-Halle stattgefunden.
Mitglieder des TSV Lay e.V. haben dazu die Rahmenbedingungen für die
Durchführung dieser Veranstaltung geschaffen und damit erneut, wie die Jahre zuvor zu einer gelungenen Veranstaltung in einem würdigen Rahmen beigetragen. Einige Hundert Besuchern waren auch in diesem Jahr wieder Gäste der Ehrung unserer Koblenzer Sportler
Der Stadtsportverband und die Stadt Koblenz bedanken sich deshalb auf diesem Wege recht herzlich für das Engagement Ihres Vereins.

 

 

 

Sportler des Jahres 2017

RZ-Artikel vom 17.02.2018

Ehrung

Stadt Koblenz und Stadtsportverband empfangen in der Layer Legiahalle erfolgreiche Athleten

Von unserem Mitarbeiter

Erwin Siebenborn

 

Lay. Die erfolgreichsten Koblenzer Athletinnen und Athleten des vergangenen Jahres haben der Stadtsportverband und die Stadt Koblenz in der Layer Legiahalle geehrt. Oberbürgermeister Joachim Hofmann-Göttig und Britt Gutmann als Vorsitzende des ausrichtenden Stadtsportverbandes Koblenz würdigten die Leistungen der Stadtmeister ebenso wie die Leistungen vieler Sportler, die bei nationalen oder internationalen Wettbewerben 2017 auf dem Siegertreppchen standen.

Bei ihrer Begrüßung mahnte Gutmann die Notwendigkeit des Hallenbades in Koblenz an. Die „unendliche Geschichte“ müsse ein Ende nehmen. Hofmann-Göttig führte erhebliche rechtliche Probleme für die Verzögerung des Projektes an. Er hoffe aber, dass er noch in seiner Amtszeit den ersten Spatenstich für den Parkplatz des Bades setzen könne.

Nicht weniger als 96 Koblenzer Sportler erzielten Gold, Silber und Bronze bei Welt-, Europa- und deutschen Meisterschaften. Außerdem errangen 80 Sportler bei den Stadtmeisterschaften die Titel. Die Athleten repräsentieren die enorme Vielfalt des Sportes in Koblenz. Die Palette reicht vom Bouldern über den Behindertensport, Cheerleader- und Drachenboot-Wettbewerbe, Fechten, Kickboxen, Modellflug, Rudern, Schwimmen, Ski, Leichtathletik und viele andere Sportarten. Hofmann-Göttig bescheinigte den Sportlern ein hohes Maß an Leistungsbereitschaft und den Übungsleitern und Vereinen innovatives ehrenamtliches Engagement. „Denn gerade die ehrenamtlichen Helfer sind es, die die großartigen Erfolge der Athleten erst ermöglichen“, sagte der Oberbürgermeister.

Ein weiterer Höhepunkt der Veranstaltung war die Ehrung des Koblenzer Sportlers des Jahres. Die Wahl fiel auf den Ruderer Carsten Anspach vom Ruderclub Rhenania, der somit auch die Geheimrat-Rautenstrauch-Trophäe überreicht bekam. Bereits in seiner Jugend erzielte der heutige Seniorenruderer zahlreiche Erfolge bei Wettkämpfen im In- und Ausland. Als Schlagmann im erfolgsverwöhnten Rhenania-Doppelvierer ist der 48-Jährige in den vergangenen Jahren sehr erfolgreich auf den Regattastrecken Europas unterwegs. Das Boot verbuchte in den vergangenen fünf Jahren 13 Siege bei Euro- und Worldmaster-Regatten wie bei den World-Master-Games in Turin. Carsten Anspach betonte, dass er den Titel seinem Team widmet, da im Rudern vor allem die Mannschaft zählt.

Im Rahmen der vom Turn- und Sportverein Lay zum zehnten Mal wie stets vorbildlich durchgeführten Veranstaltung demonstrierte der Radclub „Wanderlust“ aus Arzheim sein Können. Die CheerForce Twinkles der Coblenzer TG begeisterten mit ihren Cheerleadern ebenso im Rahmenprogramm. Für die musikalische Umrahmung der Veranstaltung sorgte der Spielmannszug des TuS Horchheim.

RZ Koblenz und Region vom Samstag, 17. Februar 2018, Seite 16