Einladung

29.03.2014 Koblenzer Hallenbad - es tut sich was!

Herr Oberbürgermeister Prof. Dr. Hofmann-Göttig hat gestern Abend erfreuliche Aussagen getroffen. So sagte er wörtlich "Die Frage, ob ein Schwimmbad kommt ist klar zu bejahen, noch nicht geklärt ist lediglich das "wie"!"

In der Ratssitzung am 22. Mai 2014 sollen die Weichen für den Neubau auf dem Grundstück am Moselbogen im Rauental gestellt werden; ab dann muss mit einer Plan- und Bauzeit von rund vier Jahren gerechnet werden. Vom Tisch ist , so das Stadtoberhaupt, die Beteiligung eines privaten Investors beim Bau des Schwimmbades, was ebenfalls bedeutet, dass es keinen "Wellness-Tempel" geben wird, sondern ein Schwimmbad mit einem einfachem Saunabereich. Dafür soll das Schwimmbecken den im deutschen Schwimmsport geltenden Wettkampfbestimmungen genügen, so dass die weiterhin im Beatusbad trainierenden Vereine ihre Wettkämpfe auch im neuen Bad austragen können; auch eine Sprunganlage soll wieder ihren Platz im neuen Schwimmbad finden.


Sowohl der Leiter des Sport- und Bäderamtes als auch der Leiter des Hochbauamtes notierten sich die für die Durchführung von Tauchausbildungen erforderlichen Wassertiefen und versprachen, diese zu berücksichtigen.


Beruhigend auch die Zusage des Oberbürgermeisters, dass das Freibad auf dem Oberwerth nicht angetastet werde, sondern unabhängig vom neuen Hallenbad bestehen bleiben wird.