Newsbeitrag:

29.09.2015 Nutzung GEMA-pflichtiger Musik im Spoortverein

Frau Barbara Berg, Abteilungsleiterin SBR Management-Akademie im Sportbund Rheinland e.V., (Rheinau 11, 56075 Koblenz, Tel.: 0261/135-145) erteilt namens und im Auftrag von Herrn Walter Desch, Vizepräsident Sportentwicklung im Sportbund Rheinland e.V., folgende Informationen zum Thema Kursangebote und GEMA-Gebühren:

Kursangebote von Mitgliedsvereinen des Sportbundes Rheinland e.V. sind von der GEMA-Pauschalvereinbarung umfasst, allerdings nur unter bestimmten Bedingungen. In der Pauschalvereinbarung heißt es dazu:
"Kurse im vereinsinternen Trainingsbereich, wenn ausschließlich Vereinsmitglieder teilnehmen und keine zusätzliche Kursgebühr erhoben wird.
Nicht abgegolten sind Kurse, an denen Personen teilnehmen, die nur um den Kurs zu besuchen, eine Mitgliedschaft im Verein eingegangen sind (z.B.
befristete Kurzmitgliedschaften bis zu 6 Monaten Dauer)." Das heißt im Umkehrschluss, sofern Mitglieder für die Teilnahme an einem Kursangebot zusätzliche Gebühren zahlen und/oder Nichtmitglieder an den Kursangeboten teilnehmen, tritt GEMA-Pflicht ein.
 
Dies ist keine Neuregelung, sondern schon seit Bestehen der Pauschalvereinbarung so. Neu ist, dass die GEMA zum 1. Januar 2015 einen neuen zusätzlichen GEMA-Tarif für Kurse eingeführt hat, so dass nunmehr zwei GEMA-Tarife für Kurse bestehen und seit dem 1. Januar 2015 zwischen der Art der Kursangebote unterschieden werden muss.

1. Tarif WR-KS gilt, sofern es sich um zeitlich abgeschlossene Kurse handelt, also beispielsweise ein Zumba-Kurs, der 10-mal stattfindet und dann abgeschlossen ist. Dieser Tarif besteht schon seit langem. Die GEMA-Gebühren betragen hier 3,75 % der Einnahmen bzw. es sind Mindestvergütungen an die GEMA anhand der Teilnehmerzahlen zu zahlen. Die Zahlung an die GEMA erfolgt pauschal pro Kurs.

2. Tarif WR-KS F ist neu und gilt für Kurse, die als ständiges Angebot installiert sind, d.h. zeitlich nicht begrenzt sind und deren Teilnehmergebühren als Monatsbeitrag gezahlt werden. Hier berechnen sich die GEMA-Gebühren anhand der Teilnehmer je Kursstunde und sind pro Kursstunde zu zahlen. Beide Tarife sind den pdf-Dokumenten zu entnehmen.

In aller Regel wird der Tarif WR-KS, also für zeitlich begrenzte Kursangebote, auf die Vereine zutreffen, der neu eingeführte Tarif WR-KS F für zeitlich unbegrenzte Kursangebote nur dann, wenn die Mitglieder für diese Angebote zusätzliche Gebühren zahlen oder/und Nichtmitglieder daran teilnehmen. Dies sollte eher selten der Fall sein. Da der Tarif für abgeschlossene Kurse günstiger ist, als der für unbegrenzte Kursangebote, ist Vereinen  zu empfehlen, ihre Kursangebote, die nicht unter die Pauschalvereinbarung fallen, als abgeschlossene Kursmaßnahmen anzubieten.
 
Für Rückfragen steht Frau Berg den Vereinen gerne zur Verfügung.


Download Vergütungssätze Tanzkurse (WR-KS): Leitet Herunterladen der Datei einbitte hier klicken...

Download Vergütungssätze Fitness- und Gesundheitskurse (WR-KS-F): Leitet Herunterladen der Datei einbitte hier klicken...